So können Sie die Spermienqualität unterstützen

Um Ihren gemeinsamen Kinderwunsch zu erfüllen, müssen Paare an einem Strang ziehen. Sowohl Frau als auch Mann können ihre Fruchtbarkeit mit verschiedenen Maßnahmen positiv beeinflussen. Männern ist es beispielsweise möglich, durch Präparate und Vitamine die Spermienqualität zu unterstützen. Welche konkreten Tipps gilt es dabei zu beachten?

Die Produktion von Sperma verbessern – das müssen Sie wissen

Warum ist die Spermienqualität wichtig beim Thema Kinderwunsch? Eine gute Spermienqualität hat den Vorteil, die Wahrscheinlichkeit einer Befruchtung erhöhen zu können. Vitale, bewegliche Spermien schaffen es leichter, zur Eizelle vorzudringen. Deshalb haben nicht nur Frauen die Möglichkeit, ihre Fruchtbarkeit zu unterstützen, auch Männer können dies tun.

Doch wann ist Sperma gut und wann mangelt es an Qualität? Möchten Sie mehr über die Beschaffenheit Ihres Spermas wissen, müssen Sie eine Ejakulatprobe zum Beispiel beim Urologen abgeben. Zur Bewertung der Spermien erstellt das Labor ein sogenanntes Spermiogramm. Es gibt Auskunft über die Anzahl, die Morphologie (äußere Gestalt) und die Beweglichkeit der Spermien. Sprechen Sie Ihren Arzt direkt an. Die Kosten eines Spermiogramms liegen ungefähr zwischen 60 und 90 Euro, in manchen Fällen übernimmt die Krankenkasse den Betrag. Fragen Sie bei Ihrer Kasse nach, vor allem, wenn Ihr Kinderwunsch schon länger unerfüllt bleibt, erhöhen sich Ihre Chancen auf eine Kostenübernahme.

Spermienqualität unterstützen

Erfahren Sie, zum Beispiel durch ein Spermiogramm, dass die Spermienqualität vermindert ist, gibt es verschiedene Maßnahmen, die Sie ergreifen können. Welche Tipps helfen, um Ihrem gemeinsamen Wunschbaby einen Schritt näher zu kommen?

Spermienqualität mit Vitaminen unterstützen

Eine gesunde Ernährung hilft oft, die Qualität der Spermien zu erhöhen. So gelten Antioxidantien, die zum Beispiel in Obst, Gemüse, Vollkornprodukten, pflanzlichen Ölen oder Nüssen enthalten sind, als „Fruchtbarkeitsbooster“, da sie die Zellen vor oxidativem Stress schützen. Sie neutralisieren sogenannte freie Radikale (aggressive Sauerstoffverbindungen), welche Spermien schädigen können und dadurch unter Umständen die Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft senken. Die Entstehung freier Radikale ist unter anderem durch entzündliche Prozesse, den Einfluss bestimmter Umweltgifte, Zigarettenrauch und UV-Strahlung möglich.

Diese Vitamine und Lebensmittel können die Spermienqualität verbessern:

Nahrungsergänzungsmittel für vitale Spermien

Eine gesunde ausgewogene Ernährung ist nicht immer leicht in den Alltag zu integrieren. Gerade wenn beide Partner berufstätig sind, fallen ausgiebige Kochabende meist aus. Dennoch sollten Sie versuchen, Obst, Gemüse und Co. so oft wie möglich in den Speiseplan zu integrieren. In einigen Fällen bietet sich auch die Anwendung eines Nahrungsergänzungsmittels an.

Können Medikamente die Spermienqualität verbessern?

Es gibt Medikamente, die die Zeugungsfähigkeit des Mannes positiv beeinflussen können. Allerdings helfen diese in der Regel nur, wenn zum Beispiel eine dieser Ursachen vorliegt:

  • Hormonmangel
  • Schilddrüsenunterfunktion
  • Infektionen des Genitaltrakts

Medikamente, welche die Spermienqualität verbessern sollen, behandeln in erster Linie eine Erkrankung. Um die natürliche Funktion der Spermien zu unterstützen, besteht die Möglichkeit, auf Nahrungsergänzungsmittel und einen gesunden Lebensstil zurückzugreifen.

FAQs – rund um das Ejakulat

Wie viel Ejakulat produziert ein Mann?
Circa 1,5 bis 4 Milliliter Samenflüssigkeit produziert ein Mann bei einem Orgasmus. Mit 30 Jahren produzieren Männer am meisten.
Was ist schlecht für die Spermienqualität?
Zu den Dingen, auf die jeder für eine gute Spermienqualität verzichten sollte, gehören Alkohol, Nikotin, Drogen, Anabolika und bestimmte Medikamente. Außerdem ist es wichtig, Stress und Übergewicht zu reduzieren.
Verbessert regelmäßiger Geschlechtsverkehr die Spermienqualität?
Häufiger Sex hat keine Nachteile für die Qualität der Spermien. Im Gegenteil: Regelmäßige Ejakulation kann die Anzahl gesunder Spermien erhöhen.10